x
Zu den Inhalten springen
Herzlich willkommen bei KIRCHEN HELFEN KIRCHEN

Kleinprojekte

Das Programm „Kirchen helfen Kirchen fördert niedrigschwellig kleinere Projekte und Initiativen bis zu 7.500 Euro. Die formlosen Anträge sollten dabei von den Partnerkirchen oder -organisationen selbst eingereicht werden.

Mit solchen Kleinprojekten stärkt "Kirchen helfen Kirchen" Kirchen und kirchliche Einrichtungen in ihrer theologischen, diakonischen und ökumenischen Arbeit. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Unterstützung von Partnerkirchen mit reformierter und unierter Prägung.


Ein Förderungsantrag muss die geplanten Maßnahmen skizzieren und Angaben zu Projektlaufzeit und Höhe des beantragten Betrags beinhalten. Zu einem Projektantrag gehört die Beschreibung des konkreten Problems, der geplanten Aktivitäten und der erhofften Ergebnisse. Zu förderungswürdigen Projekten zählen zum Beispiel:


• Ausstattungshilfen für diakonische oder pastorale Arbeit der Kirchen
• Seminare, Schulungen, Tagungen,
• Öffentlichkeitsarbeit und Publikationen.


Die Projekte sollen in sich abgeschlossen sein und dabei nicht länger als ein Jahr dauern.


Eine nachträgliche Finanzierung bereits an- oder abgelaufener Projekte ist nicht möglich. Für bewilligte Projekte hat spätestens drei Monate nach Ablauf des Projektes eine Berichterstattung zu erfolgen. Sie muss Angaben zum Verlauf des Projektes sowie zu den Finanzen enthalten. Die Berichterstattung kann formlos erfolgen.


Kleine Projekte mit großer Wirkung


Mit Hilfe von Kleinprojekten konnten beispielsweise Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher der Reformierten Kirche in Rumänien für ihre Aufgaben in der Gemeinde fortgebildet werden.
In der Region Samara in Russland setzte sich eine lutherische Kirchengemeinde im Rahmen eines Kleinprojektes für Waisen ein, die mit dem HI-Virus infiziert sind.
In Hongkong unterstützte Kirchen helfen Kirchen die Mission für WanderarbeiterInnen bei den Prozesskosten einer ausgebeuteten indonesischen Hausangestellten gegen ihre Arbeitgeberin: der Prozess endete mit einem wegweisenden Urteil, das die Rechte ausländischer Arbeitskräfte in China stärkt.

Kleinprojekte ermöglichen es, dass unsere kirchlichen Partner in vielen kleinen Orten viele kleine Schritte gehen – und ermutigen sie gleichzeitig zu verstärktem gesellschaftlichem und ökumenischem Engagement in ihrer Heimat.

Kurzinfo Kleinprojekte

  • Bis 7.500 Euro pro Maßnahme
  • Maximale Dauer: 12 Monate
  • Anträge können jederzeit formlos gestellt werden
  • Vorwiegend werden Maßnahmen reformierter und unierter Kirchen gefördert
  • Gefördert werden z. B. Seminare, Tagungen, Öffentlichkeitsarbeit, Publikationen
  • Von der Förderung ausgeschlossen sind Baumaßnahmen
  • Nachträgliche Finanzierungen sind ausgeschlossen
  • Berichterstattung spätestens drei Monate nach Ende der Maßnahme
  • © 2018 Kirchen helfen Kirchen.